Besseres Ansprechen im unteren Drehzahl Bereich und weniger

 

Leistungsverlust bei heißem Motor. 

 

Bis zu 7'C weniger Motortemperatur bei Last. 

 

Bessere Leistung im Vmax Bereich und evtl geringerer Spritverbrauch. 

 

Funktioniert auch ohne Chiptuning. 

 

Mit Hilfe eines 4bar Benzindruckreglers und einem zweiten IAT (Ansaugluft Temperatur Sensor)

der vor die Drosselklappe verbaut wird, gleich zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen. 

Ihr habt nicht mehr Leistung als vorher nur steht euch von eurer Leistung mehr zur Verfügung. 

Bei höheren Temperaturen regelt die Motorelektronik die Leistung zum Schutz herunter in dem sie das

Gemisch abmagert dadurch wird aber auch die Verbrennung heißer. Mein Plan war durch mehr Sprit mehr Kühlung zu erzeugen und das herunter Regeln auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. 

 

Offensichtlich ist mir das gelungen. 

 

Sicher gibt es optimalere Lösungen durch Kennfeldanpassung aber dazu fehlt mir der Zugang. 

Jeder muss wissen was er tut!

Es funktioniert aber keine Garantie wenn euch der Motor verreckt!

Ich hab bisher nur positive Erfahrungen seit der Veränderung. 

Und nein ihr bekommt nicht mehr Leistung bei 5bar oder wenn ihr den Sensor woanders einbaut...

 

zuletzt muss noch die Lüftersteuerung der LLK anders angesteuert werden ,durch die neue Position  und dadurch anderen Werten kann der Lüfter nicht mehr korrekt vom MEG gesteuert werden.Mit Hilfe dieses

Moduls schafft man Abhilfe, der PTC kommt ans Gehäuse des LLK

(sollte auf ca. 27C eingestellt werden). 

© 2023 by Simon Blom. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now